41055

 

Der SWR überrascht unsere Chorleiterin

 

 

 

 

 

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

Der MGV „Germania“ Breitscheidt e.V. wurde 1883 gegründet und zählt heute 34 Sänger im Alter von 24 - 88 Jahren in seinen Reihen. Der Verein ist in seiner Heimat eine feste musikalische Größe und ist bei Freundschaftssingen, Familienfeiern und Vereinsjubiläen ein gerne gesehener Gast.

 

Im September 2006 übernahm Chordirektorin Susanne Eitelberg die musikalische Leitung des Chores.

 

Das Liedgut ist vielfältig und reicht von deutscher bis internationaler Chorliteratur, die schon bei zahlreichen weltlichen und religiösen Konzerten sowie Chorwettbewerben vorgetragen wurde.

 

Im November 2010 konnten die Sänger ihren Meisterchortitel aus dem Jahr 1994 erneuern. Mit einer erfolgreichen Teilnahme am Leistungssingen der Stufe III in 2015 wurde der Meisterchortitel verteidigt. Auch 2020 soll dies wieder gelingen - die Vorbereitungen laufen.



!!! Aufgrund der im Rahmen der
Corona-Pandemie
erlassenen Verfügungen
finden auf Weiteres
keine Chorproben / Veranstaltungen statt !!!



Jahreshauptversammlung 2020


Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des MGV Germania Breitscheidt Ende Februar hatten sich 31 Mitglieder im „Breitscheidter Hof“ eingefunden. Neben dem Vorsitzenden der Waldinteressenten Herbert Marenbach, dem Vorsitzenden der Jagdgenossenschaft Klaus Hassel und dem Vorsitzenden des SV Breitscheidt Karl-Heinz Bitzer konnte Helmut Rötzel den Ehrenvorsitzenden Dieter Schumacher sowie zahlreiche Ehrenmitglieder begrüßen.


Nach einer Gedenkminute für die im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder dankte der Vorsitzende Helmut Rötzel allen Sängern und der Chorleiterin für ihren Einsatz und ließ die Vereinsaktivitäten des Jahres 2019 Revue passieren: die Höhepunkte des abgelaufenen Jahres waren das Benefizkonzert des MGV Hurst, die Sängerfahrt nach Monschau und Lüttich, das Chorfestival des KCV Altenkirchen in Hamm sowie die Teilnahme an den

Vereinsjubiläen in Imhausen, Hamm und Roth-Oettershagen.


Nachdem Frank Eitelberg den Geschäftsbericht für das Jahr 2019 vorgestellt hatte, gab Frank Schumacher einen kurzen Überblick zur Entwicklung und zum Stand der Vereinskasse. Der Kassenprüfer Markus Gelhausen bescheinigte dem Kassierer eine einwandfreie Kassenführung, dem Gesamtvorstand wurde Entlastung erteilt. Der turnusgemäß ausscheidende Kassenprüfer Hans Heinrichs wurde in offener Abstimmung durch Markus Hönicke ersetzt.


Die anstehende Neuwahl des Vorstandes wurde vom Wahlleiter Aloys Lück geleitet; Karl-Heinz Bitzer und Herbert Marenbach fungierten als Schriftführer und Beisitzer. Nachdem der Wahlleiter dem Verein für seine Leistungen im Jahr 2019 gedankt hatte, wurden alle Vorstandsmitglieder en-Block für ein weiteres Jahr in ihren Ämtern bestätigt. Insgesamt ist der Vorstand damit wie folgt besetzt: Helmut Rötzel (1. Vorsitzender), Manfred Fuchs (2. Vorsitzender), Frank Eitelberg (l. Geschäftsführer), Ingo Sälzer (2. Geschäftsführer), Frank Schumacher (l. Kassierer), Wilfried Hönicke (2. Kassierer), Tim Kochhäuser (l. Notenwart), Christof Klein (2. Notenwart), Werner Oberheidt (Vertreter der Aktiven), Klaus Hassel (Vertreter der Passiven) und Markus Hassel (Jugendvertreter).


Nach der Vorstandswahl wurden einige Änderungen an der Vereinssatzung beschlossen.


Der Terminkalender für das Jahr 2020 war schon gut gefüllt und reicht bis ins nächste Jahr. Neben der Teilnahme am CANDORO-Leistungssingen des Chorverbandes Rheinland-Pfalz Ende Juni standen weitere Auftritte auf Geburtstagsjubiläen und Sängerfesten (Frauenchor Öttershagen, MGV Niedererbach) auf dem Programm.


Durch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen wurden einige Veranstaltungen bereits abgesagt oder verschoben bzw. stehen auf der Kippe. Ob die vorgesehenen Termine in der zweiten Jahreshälfte, wie das Jubiläumsfest des SV Breitscheidt, das Heuballensingen des MGV Kausen oder das Konzert der Eitelberg Chöre, wie geplant stattfinden können, steht noch in den Sternen. Betroffen von diesen Unwägbarkeiten ist auch die diesjährige Sängerfahrt, die für das Wochenende vom 11. bis 13.09.2020 geplant ist und in den Raum Karlsruhe führen soll. Für das nächste Jahr ist die Durchführung eines Waldfestes und eine Konzertreise zur Chorveranstaltung „Feuer und Stimme“ in Österreich vorgesehen.


Nach wie vor sind alle interessierten Sänger herzlich eingeladen, an den Probestunden teilzunehmen. Die Gesangstunden finden normalerweise jeden Donnerstag von 20.00 bis 21.30 Uhr im „Breitscheidter Hof“ statt, sind jedoch momentan bis auf weiteres ausgesetzt. Sobald die Probentätigkeit wieder aufgenommen werden darf, wird dies mitgeteilt. Für diese und weitere Informationen zum MGV „Germania 1883“ Breitscheidt e.V. empfehlen wir die Vereinshomepage unter www.mgv-germania-breitscheidt.de.

 

Meisterchor 2015

MGV "Germania 1883" Breitscheidt

 

 

MGV "Germania 1883" Breitscheidt in Bockenau 

 

 

Vorsitzender Helmut Rötzel, Chordirektorin Susanne Eitelberg und der Präsident des CV Rheinland-Pfalz Karl Wolff bei der Übergabe der Meisterchorurkunde  

 

Unter der Leitung von Chordirektorin Susanne Eitelberg hatte der MGV für das Meisterchorsingen folgende Lieder einstudiert:

 

1. Wahlpflichtchorwerk:                       O Emmanuel (Colin Mawby),

2. Selbstwahlchorwerk:                        Längtan- Sehnsucht

                                                             (August Söderman),

3. Deutsches, strophisches Volkslied:  Dank an die Freunde

                                                            (Heinrich Stahl),

4. Durchkomponiertes Volkslied:          Jägerlied (Quirin Rische).

 

Für seine Liedvorträge erhielt der MGV von der Jury um den Verbandschorleiter und Musikdirektor Michael Rinscheid folgende Bewertungen:

Lied 1 (Note 1 / 22,67 Punkte),

Lied 2 (Note 2 / 20,67 Punkte),

Lied 3 (Note 1 / 21 Punkte) und

Lied 4 (Note 1 / 22,33 Punkte).


In der Kategorie Wahlpflichtchorwerk hatte der MGV mit 22,67 Punkten die beste Bewertung aller teilnehmenden Chöre erhalten. In der Gesamtwertung aller 17 Teilnehmer waren Sänger und Chorleiterin mit dem viertbesten Ergebnis mehr als zufrieden und dürfen sich nun für die nächsten fünf Jahre wieder Meisterchor nennen. 

 

Bei der Ankunft zu Hause wurde der Chor von einer Abordnung des Frauenchores mit einem Feuerwerk empfangen und lautstark gefeiert.

 

 

Der Vorstand des MGV Germania Breitscheidt möchte sich an dieser Stelle nochmals bei allen Sängern und der Chorleiterin Susanne Eitelberg ("Unser bester Mann" - Zitat Helmut Rötzel) für ihren Einsatz bei den zahlreichen Proben und dem Leistungssingen selbst bedanken – es hat sich wieder gelohnt ! Unser Dank gilt auch den zahlreichen mitgereisten Fans und dem Empfangskommitee in Breitscheidt.